Sellrain

Bezirk Innsbruck Land [TIROL]

Sellrain ist eine Gemeinde im Bezirk Innsbruck Land, Tirol (Österreich).

  • Einwohner: 1347 (Stand 01.01.2013)
  • Fläche: 62,0 km²
  • Einwohnerdichte: 22 Einwohner/km²
  • Seehöhe: 909 m
  • Gemeindekennzahl: 70352
  • Kfz-Kennzeichen: IL
  • Postleitzahl: 6181


Sellrain liegt auf halber Strecke zwischen Tirols Hauptstadt Innsbruck und dem Schiort Kühtai in den Stubaier Alpen.

Image
Gemeindewappen

Die 20 Weiler des Streudorfes erstrecken sich vom Tal der Melach (900 m) über steile Hänge und kleine Terrassen bis 1300 m Seehöhe.

Im Talboden steht am Ortseingang die Pfarrkirche St.Anna (erb.1702), oben am steilen Berghang erhebt sich die Filialkirche St.Quirin (erb.1496).

Image
St. Anna
Image
St. Quirin

Von hier bietet sich eine herrliche Aussicht in das Inntal von Kematen, Innsbruck, Hall, Wattens bis Schwaz sowie das Mittelgebirge von Grinzens, Axams, Birgitz, Götzens, Sistrans, Tulfes ...  bis Weerberg.

Aus dem ehemaligen Bauern-und Wäscherinnendorf (Sellrain wurde einst die Waschküche Innsbrucks genannt) entwickelte sich eine Nebenerwerbsbauern- und Pendlergemeinde mit 1362 Einwohnern. 

96% der Erwerbstätigen pendeln täglich in die 20 km entfernte Landeshauptstadt Innsbruck.
 

Sellrainer Ortsteile
Au
Außerzehent
Durögg
Ellmau
Giggelberg
Grubach
Grube
Innerzehent
Isse
Marcheben
Perfall
Rothenbrunn
St.Quirin
Stallwies
Staudenhof
Steinhof
Tanneben
Tannrain
Tauegert
Untere Grube